Sie sind hier: Startseite » Typenchronik » Mercedes-Benz

Mercedes-Benz

Ein Einzelstück

Das Jahr 1960 brachte nicht nur den "Exoten" aus dem Hause Magirus in den Fuhrpark, sondern auch zumindest für das Ruhrgebiet einen eher ungewöhnlichen Mercedes-Benz.

MB O322

HER-K 878 Mercedes-Benz (Mannheim) MB O322 Stadtlinienbus (1960) Besonderheiten: 3-türer

Das Originalnegativ ist leider abhanden gekommen, so dass hier das Zeitungsbild zum Einsatz kommt. Es ist, nach allen Recherchen, wohl die einzig verbliebene Aufnahme des O322. Interessant ist die Türanordnung und die Zielanzeige am Heck des Fahrzeuges. In dieser Ausführung sind nur sehr wenige Fahrzeuge gebaut worden. Wagen 78 wurde 1970 ausgemustert.

26 Jahre hat es gedauert bis wieder eigene Mercedes-Busse in den Fuhrpark aufgenommen werden. Im Jahr 1996 war es dann soweit. Gekauft wurde mit dem MB O405 N2 ein ausgereiftes Fahrzeug (den O405 als Hochflurer seit 1989 - in Niederflurversion (N2) seit 1994 angeboten), kurze Zeit später wurde der O405 im Jahr 1997 durch das Nachfolgemodell Citaro (O530) abgelöst.

MB O405 N2

HER-CR 90 bis 94 Mercedes-Benz Evobus (Mannheim) MB O405 N2 (1996) Getriebe Voith Diwa

Erst im Jahr 2003, ganze 7 Jahre später, waren die ersten Citaro`s im Herner Fuhrpark zu finden. Neben zwei Solowagen wurden auch 5 Gelenkzüge angeschafft. Sie entstammen allesamt aus der seit 1998 ausgelieferten Produktionslinie und damit der ersten Generation dieses Stadtbusses.

MB O530

HER-CR 51 und 52 Mercedes-Benz Evobus (Mannheim) MB O530 (2003) Voith Diwa 854.3, Rußpartikelfilter nachgerüstet

MB O530 G

HER-CR 53 - 57 Mercedes-Benz Evobus (Mannheim) MB O530 G (2003) Voith Diwa 854.3, Rußpartikelfilter nachgerüstet

Während die beiden Solowagen bereits im Jahr 2015 ausgemustert wurden, sind bei den Gelenkzügen im Jahr 2016 noch die Wagen 55 und 57 verblieben. Alle Fahrzeuge dieser Serie wurden mit Dieselpartikelfiltern nachgerüstet und erfüllten somit die Norm für die grüne Umweltplakette. Alle 2015 ausgemusterten Fahrzeuge konnten so eine weitere Verwendung bei oder für Verkehrsunternehmen in NRW finden, was im Übrigen in der Geschichte ehemaliger HCR-Fahrzeuge eine Besonderheit darstellt.

Der Haushalt für die Fahrzeugneubeschaffung im Jahr 2016 wollte es so, dass 5 Fahrzeuge bestellt wurden. Neben zwei zu ersetzenden Solowagen (siehe Solaris) stand neben den gerade erwähnten verbliebenen 2003er Gelenkzügen auch schon ein Gelenkzug aus dem Beschaffungsjahr 2006 an:

MB O530 II

HER-CR 27 und 28 Mercedes-Benz Evobus (Mannheim) MB O530 (2006) Facelift Ausmusterung 2017
HER-CR 60 und 61 Mercedes-Benz Evobus
(Mannheim)
MB O530 (2007) Facelift Ausmusterung 2018

MB O530 G II

HER-CR 98 Mercedes-Benz Evobus (Mannheim) MB O530 G (2006)
II Facelift
Ausmusterung 2016
HER-CR 95, 96 und 99 Mercedes-Benz Evobus (Mannheim) MB O530G (2006)
II Facelift
Ausmusterung 2017
HER-CR 97 Mercedes-Benz Evobus
(Mannheim)
MB O530G (2007) II Facelift Ausmusterung 2018
HER-CR 63 und 64 Mercedes-Benz Evobus
(Mannheim)
MB O530 G (2007) II Facelift Ausmusterung 2018

Aus betrieblichen Gründen werden nicht in der Nummerierung fortlaufend, sondern der Wagen mit der Nummer 98 ausgemustert. Es ist ein Fahrzeug der Baureihe II mit Euro-4-Motor, auch als Facelift-Fahrzeug der Generation Citaro bekannt. Die Wagen 95, 96, 97 und 99 werden noch bis in das Jahr 2017 bei der HCR verbleiben. Einer bekommt dann mit der Neufahrzeuglieferung 2017 noch einmal ein Jahr Verlängerung: der Wagen 97 fährt bis 2018. Ausgemustert wurden die Wagen 95, 96 und 99.

Bei den Solowagen sind die Wagen 27 und 28 im Jahr 2017 ausgemustert worden, mehr Solowagen wurden 2006 nicht angeschafft. Alle Wagen waren mit einem Voith-Getriebe ausgestattet. Der Wagen 28 diente ab dem Jahr 2006 für längere Zeit als Werbeträger für "100 Jahre HCR", der Wagen 27 als einziges Fahrzeug bis zur Ausmusterung als Werbeträger für den "Nachtexpress".

Im Jahr 2018 werden neben den Solowagen 60 und 61 die Wagen 63 und 64 ausgemustert. Neben diesen vier Bussen aus dem Jahr 2007 gesellte sich der oben erwähnte Wagen 97 dazu. Der Austausch gegen Neufahrzeuge erfolgte daher 1:1. Die Wagen 62 und 65 sind zunächst im Fuhrpark verblieben.

Weitere Highlights auf Strassenbahn-Herne.de

Strassenbahn-Herne.de 2014 - 2018